Gärtnerstr. 11 in 45128 Essen    Tel: 0201 88 40 687/8

<<  November 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Arbeitsplatz 2 1

Mein Berufspraktikum
in der Türkei

Mein Name ist Onur, ich bin Auszubildender bei Oliver Schmidt Hairdesing und im 3. Ausbildungsjahr.

 

 

 

Arbeitsplatz 5Unternehmen:

Friseursalon Ebil saç tasarım, Istanbul Bebek /Türkei

 

 

Art des Praktikums:

Stipendiat

 

 

 

Ausblick MeerZeitraum:

05.10.2015 - 31.10.2015

 

Mein Name ist Onur, ich bin Auszubildender bei Oliver Schmidt Hairdesing und im 3. Ausbildungsjahr.
Durch die Hilfe meiner Klassenlehrerin Frau Hasper und die Unterstützung durch die Landesgewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e. V. (LGH) durfte ich im Rahmen des Erasmus+ Projektes "let´s go - Einzelstipendien" ein Auslandspraktikum absolvieren. So bewarb ich mich bei dem angesagtesten Friseur in Istanbul.

Nach einer erfreulichen Zusage, war es dann soweit.

Arbeitsplatz 3Mein Praktikumsplatz

Ich wurde vor Ort sehr herzlich aufgenommen und lernte an meinem ersten Arbeitstag die ca. 50 Mitarbeiter/innen kennen. Natürlich konnte ich mir bei einem so großen Team nicht sofort alle Gesichter merken.

Mein Praktikumsplatz war im "edelsten" Viertel Istanbuls. Vom Balkon des Salons aus hatte ich einen unbeschreiblich schönen Blick auf das Meer.

 

Wie schon erwähnt hat der Betrieb viele Mitarbeiter/innen:

1 Rezeptionistin
1 Kellner
1 Putzfrau während der Arbeit zum Fegen
3 Personen nur zum Waschen & Pflegen der Haare
3 Visagistinnen / Make-up-Artisten
6 Personen für die Maniküren & Pediküren
3 Auszubildende
die restlichen Mitarbeiter/innen waren zum Teil nur für die Colorationen & das Hairstyling zuständig

 

Arbeitsplatz 1Meine Arbeiten

Zu meinen Tätigkeiten gehörten:

- Haare waschen & pflegen

- Ansätze färben / Globalfarbe auftragen

- Föhnen der Haare mit der Rundbürste

- Assistieren bei den Mitarbeiter/innen und dem Chef.

 

 

Nach kaum einer Woche, durfte ich mit vier Mitarbeiter/innen für drei Tage auf die Insel Adalar vor Istanbuls Küste. Dort fanden zu einem türkischen Kinofilm die Dreharbeiten statt. Wir haben Backstage hinter der Kamera den Schauspielern die Haare gemacht. Dies war sehr anstrengend, da wir den ganzen Tag von morgens bis in die Nacht und z. T. bis in die frühen Morgenstunden des nächsten Tages am Set waren.

 

In der zweiten Woche lernte ich die Azubis aus Berlin kennen, die alle drei Monate zwischen Istanbul und Berlin pendeln. Für mich persönlich war es ein klarer Vorteil, dass sie Deutsch konnten! Ich bin zweisprachig aufgewachsen, Deutsch-Türkisch, doch ich hatte noch meine Schwierigkeiten mit den Fachbegriffen in meiner Muttersprache!

Ich sollte zusammen mit den Azubis zur Fashionweek um den Models vor Ort die Haare zu machen, doch leider wurde die Fashionweek wegen des Terroranschlags in Ankara abgesagt.

 

Die dritte Woche war sehr hilfreich, ich bekam noch Tipps und Tricks gezeigt was das Styling der Haare anging. Der Chef gab mir noch gute Tipps für mein berufliches Leben mit ...
Ich verabschiedete mich von allen Mitarbeiter/innen und dem Chef und ich bedankte mich sehr dafür, dass ich das Praktikum dort im Salon machen durfte. Es hat mir Spaß gemacht, weil dort auch sehr viele Prominente waren.

 

Arbeitsplatz 7Fazit

Das Praktikum war sehr hilfreich, ich kann es jedem empfehlen der dazu die Möglichkeit hat.
Macht es!

Zu sehen wie in einem anderen Land gearbeitet wird und der berufliche Alltag abläuft, ist schon was anderes und bietet einem neue Einblicke und Möglichkeiten für die eigene berufliche Laufbahn.

 

Danke

Ich bin der LGH sehr dankbar für das "let´s go - Einzelstipendium" und auch für das zweite Stipendium, welches mir angeboten wurde. Nach der Ausbildung kann ich für ein Jahr nach Amerika gehen. Das möchte ich auf jeden Fall in Anspruch nehmen.

 

Verfasser:

Onur Dikici

 

logo